Tarsier

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Die Geschichte des Tarsier Gins

Wer jemals eine Nachtwanderung in den süsostasiatischen Wäldern unternommen hat, dürfte wissen, was ein "Tarsier" ist. Es handelt sich um eine ganz spezielle Primatenart, die mit ihrer kleinen Statue und den grossen Augen Tierliebhaber in ihren Bann zieht. Die nachtaktiven Äffchen schlafen tagsüber in Baumhöhlen oder im Pflanzendickicht und gehen nachts auf die Jagd - sie springen dabei von Baum zu Baum und von Ast zu Ast, um allerlei Insekten und wirbellose Tierchen zu vertilgen. Leider sind die meisten Arten aufgrund der Lebensraumzerstörung und Heimtierhaltung bedroht. Das Unternehmen "Tarsier Spirits" verwendet die Koboldmakis daher nicht nur als Maskottchen, sondern spendet auch 10% des Profits an die Philippine Tarsier Foundation. Damit beschreitet der Ginproduzent aus Grossbritannien den gleichen Weg wie die Leute des Elephant Gins und Wild Tiger Gins.
Die Unternehmung Tarsier Spirits begann 2015 mit einem Backpacking-Trip durch Südostasien. Der Trip war nicht nur optisch ein absolutes Highlight, sondern auch geschmacklich. Gefesselt von den exotischen Aromen, entstand in den beiden Abenteurern schnell der Wunsch, einen Gin mit unkonventionellen Botanicals zu entwickeln. Zwei Jahre später brachten Tim Driver and Sherwin Acebuche dann ihren Tarsier Gin heraus. Anfangs konnten sie sich lediglich eine 60 Liter grosse Distille leisten. Die Idee war schon immer gewesen, alles selbst in die Hand zu nehmen und keine Hilfe von aussen hinzuzuziehen - schliesslich hatte man auch den gesamten Produktentwicklungsprozess alleine gemeistert. Mittlerweile hat es ein Upgrade auf eine 500 Liter-Brennanlage gegeben, die in einem grösseren Gebäude untergebracht ist. Produziert wird nach der London Dry-Methode. Um noch mehr südostasiatische Aromen vorstellen zu können, brachten Tim und Sherwin auch weitere Gin-Variationen heraus. Aktuell umfasst das Sortiment den originalen Dry Gin, den Oriental Pink Gin und den Tropical Jackfruit Gin.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.