Fernando de Castilla

Voller Stolz präsentiert das Unternehmen Fernando de Castilla aus der spanischen Sherry-Hochburg Jeréz de la Frontera die Historie seiner Produktauszeichnungen. Den Jurys bei angesehenen Wettbewerben wie der International Wine Challenge, den Decanter Awards oder der International Wine & Spirit Competition ist die Marke längst nicht mehr unbekannt. Nachdem die Familie Andrada-Vanderwilde seit 1837 im Weingeschäft tätig gewesen war, führte man 1972 die Marke zu Ehren des Andalusien-Eroberers und Königs Fernando III de Castilla ein. Dabei tragen nicht nur Weine und Brandys, sondern auch Essig und andere Spezialitäten wie Wermut das Logo. Der gebürtige Norweger Jan Pettersen hauchte der Marke ab 1999 neues Leben ein.