Glen Keith

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Glen Keith Whisky - Die Geschichte

Auch Whiskyhersteller müssen hin und wieder experimentieren. Für Chivas Brothers und Seagram diente die Glen Keith-Brennerei seit ihrem Eröffnungsjahr 1960 als eine Art "Versuchsanlage". In verschiedenen Destillen produzierte man hier ganz unterschiedliche Arten von Whiskys: Man experimentierte beispielsweise mit unterschiedlichen Hefearten, Maischen, Torfungsgraden und Erhitzungsarten sowie mit einer dreifachen Destillation. 1999 wurde der Betrieb allerdings bis auf unbestimmte Zeit eingestellt. Erst im Jahr 2013 fand eine Wiedereröffnung statt - dank Chivas Brothers' Mutterkonzern Pernod Ricard, der sich von den positiven Absatzzahlen für Scotch Whisky ermutigt sah. Es dauerte danach nur etwas über drei Jahre, bis die erste Originalabfüllung der im neuen Glanz erstrahlenden Brennerei auf den Markt kam. Doch das heisst nicht, dass alle Glen Keith Whiskys Jungspunde sind: Dass man heutzutage auch über 20-jährige Whiskys der Brennerei ergattern kann, ist den lagernden Fässern zu verdanken, welche die lange Zeit der Stilllegung problemlos überdauert haben.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.