Pienaar & Son

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite

Pienaar & Son Gin - Die Geschichte

Die Pienaar & Son Distilling Company wurde 2015 in Kapstadt ins Leben gerufen und nahm ein Jahr später ihren Betrieb auf. Es handelt sich um eine kleine, fortschrittliche Familienbrennerei, die - man kann es bereits erahnen - von einem Vater-und-Sohn-Team angeführt wird. André Pienaar war einst Frontmann der Indie-Rockgruppe Ashtray Electric. Acht Jahre lang widmete sich der studierte Biochemiker der Musik, bevor er sich in seiner Heimatstadt niederliess. Nun hat er, unterstützt von seinem Vater Schalk Pienaar, seine Berufung als Brennmeister und Unternehmensinhaber gefunden. Das Motto der beiden lautet: »Wir folgen keinen Traditionen, sondern starten unsere eigenen«. Veraltete Technologien kommen ihnen deshalb gar nicht erst in die Tüte. So erklärt André, dass mit offener Flamme beheizte Kupferbrennblasen zwar schön aussehen, aber für die Qualität des Produkts keine Wunder bewirken. Er verlässt sich stattdessen auf das moderne, hochfunktionale Brennequipment, das von seinem erfahrenen Vater entworfen und gebaut wurde. Das Sortiment von Pienaar & Son ist, wie es sich für eine junge Craft Distillery gehört, kunterbunt: Es gibt einen Waskis Vodka aus Mais, einen Empire Gin nach britischem Vorbild, einen Orient Gin mit exotischen Gewürzen, einen bread+butter XO Brandy sowie einen Ugly Gin, der deshalb so heisst, weil er ohne Verpackung und ohne Marketing auskommt. Ausserdem machten Pienaar & Son ihre Gins 2018 als "Drought Edition" verfügbar, um auf die Wasserknappheit in Südafrika aufmerksam zu machen. Statt die Gins also unter der Verwendung von kostbarem Wasser auf eine akzeptable Trinkstärke zu bringen, werden diese einfach mit 80% vol. abgefüllt. Das Verwässern der Spirituose bleibt schliesslich den Kunden überlassen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.