Cabernet Cubin

Cabernet Cubin - Hintergrund & Geschichte

Der Cabernet Cubin ist eine Kreuzung aus Blaufränkisch mit einem bestimmten Cabernet Sauvignon-Klon. Es handelt sich um eine deutsche Neuzüchtung aus dem Jahr 1970, die 1999 offiziell geschützt wurde und 2005 für den kommerziellen Anbau freigegeben wurde. Die Sorte ist ertragssicher und frostfest, benötigt jedoch aufgrund der späten Reife sehr gute Lagen.

Die Trauben ergeben farbintensive, tanninbetonte, fruchtige und komplexe Weine, die erst durch einen längeren Holzfassausbau die gewünschte Qualität erreichen.

Noch hat der Cabernet Cubin keinen weltweiten Siegeszug hingelegt: Die bestockte Fläche in Deutschland und der Schweiz liegt etwas über 60 Hektar.

Ihr Webbrowser ist nicht mehr aktuell. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und die beste Erfahrung auf dieser Website.

Aktualisieren Sie Ihren Browser