Macchu Pisco

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Macchu Pisco - Die Geschichte

Als Amelia Rodriguez vor vielen Jahrzehnten ihrer Mutter dabei half, Pisco in den Strassen von Lima zu verkaufen, hätte sie wohl nie geglaubt, dass ihre Enkeltöchter eines Tages ein hoch erfolgreiches Pisco-Unternehmen leiten würden. Die Schwestern Melanie und Lizzie da Trindade-Asher stehen hinter der Marke Macchu Pisco, deren Name aus einem Wortspiel hervorgeht - denn Macchu Pichu, Perus grösste Touristenattraktion und eines der Neuen Weltwunder, kennt ja wohl jeder. Beim Pisco hapert es aber noch ein bisschen - um die Bekanntheit des peruanischen Weinbrands auf internationaler Ebene voranzutreiben, bedarf es einer zeitgenössischen Herangehensweise. Und die haben die Schwestern anscheinend gefunden. Dabei steht Lizzie als weibliche Unternehmerin der neuen Generation ganz besonders im Rampenlicht: Sie besitzt einen Jura-Abschluss von der Harvard Law School und ist ausserdem als Philantrophin und Frauenrechts-Aktivistin tätig. Da ist es kein Wunder, dass Macchu Pisco grösstenteils Frauen anstellt, um die Trauben zu ernten und zu Pisco weiterzuverarbeiten. Ihre Schwester Melanie besitzt derweil einen Abschluss von der Harvard Business School - das waren perfekte Grundvoraussetzungen, um ins Unternehmertum einzusteigen. Melanie machte sich im Jahr 2006 dazu auf, ihre eigene Marke zu gründen, als sie realisierte, dass sie nicht an der New Yorker Wall Street verenden wollte. Um ihr Projekt auf die Beine zu stellen, bat sie um die Mithilfe ihrer Schwester. Zusammen mit ihren ökonomischen und juristischen Kenntnissen sowie der grossen Leidenschaft für 100% natürlichen Pisco schafften sie es, ihr Geschäft voranzutreiben. Die Schwestern fliegen regelmässig zwischen Lima und New York hin und her, und sind oftmals in schicken Kleidern und High-Heels auf hochkarätigen Events anzutreffen - eben ganz so, wie man sich moderne Business-Frauen vorstellt. Ihr Single Variety Pisco wird ausschliesslich aus Quebranta-Trauben hergestellt, ohne Chemie und ohne künstliche Zusatzstoffe. Die einfache Destillation findet in Pot Stills statt und die Harmonisierung dauert bis zu einem Jahr. In eine Flasche Pisco fliessen mindestens vier Flaschen frisch fermentierter Traubensaft ein. Neben dem eigentlichen Macchu Pisco vertreibt das Unternehmen Macchu Pisco LLC noch zwei weitere Pisco-Marken: La Diablada und Nusta.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.