Tormore

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite

Die Geschichte des Tormore Whiskys

Am Rande des breiten Spey-Flusstals, eingebettet zwischen dem Wald und der Autobahn, liegt die Tormore Distillery. Sie ist nicht vielen Whiskytrinkern ausserhalb Schottlands ein Begriff, doch wer jemals die A95 im Speytal entlang gefahren ist, kann sie unmöglich verpasst haben. Ab 1958 erbaut, war sie die erste komplett neu errichtete Scotch-Brennerei im 20. Jahrhundert. Für die augenfällige Architektur zeichnet sich Sir Albert Richardson verantwortlich, der in ganz England seine Spuren in Form von neuen und restaurierten Bauwerken hinterliess. Die Tobermory Brennerei ist zurecht seit 1986 als Gebäude von besonderem historischen Interesse gelistet. Der erste Tormore Whisky floss im Jahr 1961 durch die Brennblasen, die schon bald darauf in ihrer Anzahl verdoppelt wurden. Seit 2005 gehört die Brennerei zu Chivas Brothers Holdings und dem Mutterkonzern Pernod Ricard. Wie viele Brennereien, die sich die längste Zeit im Hintergrund hielten, stellt auch Tormore vorwiegend Malt Whiskys für Blends her. Einige Originalabfüllungen mit Alterskennzeichnung sind nun jedoch auf dem Markt erschienen.

mehr anzeigen weniger anzeigen

Falls Sie möchten, können wir Sie gerne auf unsere Webseite weiterleiten, wo Sie ihre Bestellung aufgeben können.